Erneute Verlängerung des Lockdowns

Die AfD-Fraktion im Rhein-Erft-Kreis ist sehr besorgt um die Situation im Kreis. Mit der erneuten Verlängerung des Lockdowns wird der bereits enorme Schaden unnötig verschlimmert.

Eugen Schmidt, Mitglied des Kreistags sagt dazu: „Die Maßnahmen sind für den Bürger nicht nachvollziehbar. Anfangs wird als Bemessungsgrundlage ein R-Wert herangezogen, dann ein Inzidenzwert von 50 pro 100.000 Einwohner, dann die absoluten Fallzahlen und im Herbst wurde ein weiterer Lockdown verneint. Das Ergebnis war ein Lockdown Light, welcher zu einem totalen Lockdown mutierte. Ich teile die Auffassungen der Bürger, dass die Verantwortlichen selbst gar nicht wissen, was sie da machen.“

Marita Schneider-Krieger, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende ergänzt: „Was die Verlängerung des Lockdowns für den Rhein-Erft-Kreis bedeutet lässt sich nur erahnen. Gehe ich aber von den vielen Hilferufen aus, die bei uns eingehen, so stimmt mich die Situation sehr traurig. Die Existenzen der Menschen sind stark bedroht, teilweise bereits zerstört. Eine Besserung ist nicht in Sicht, wenn man beobachten muss, dass der Lockdown trotz sinkender Zahlen immer wieder verlängert wird.“

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*